Zum Inhalt springen

Kategorie

Investment Blog
Immer auf dem neuesten Stand:
Den Durchblick bei der Vermögensverwaltung behalten.

Vermögensverwaltungsangebote auf dem Markt gibt es wie Sand am Meer. Hier den Überblick zu behalten, fällt schwer. Wir sorgen für den nötigen Überblick: interessante Hintergrundinfos, detaillierte Produktbeschreibungen, Anlagestrategien und Expertenmeinungen. Interessant und informativ.


Viele Ungewissheiten plagen die Börsen

Investment Blog

Viele Ungewissheiten plagen die Börsen

Nicht erst mit der Eskalation des Krieges in der Ukraine sind die Aktienkurse weltweit getaucht. Bereits im Januar und im Februar standen die Notierungen wegen den immer höher strebenden Inflationszahlen und den anziehenden Renditen an den Obligationenmärkten unter Druck. Im ersten Quartal haben an den Finanzmärkten alle Anlagekategorien ausser Gold Verluste erlitten.


Herbstmelancholie

Medien

Herbstmelancholie

Die Meteorologen hätten ihre helle Freude an diesem Schulbuchverlauf: Einem sommerlichen Hochdruckgebiet folgte zu Beginn des Herbstes eine Kaltfront samt Tiefdruckzone. An den Finanzmärkten lief es im dritten Quartal jedenfalls genauso ab, womit der September seinem Ruf, historisch der schlechteste Börsenmonat des Jahres zu sein, erneut gerecht geworden ist. Im Jahresverlauf dominiert indes nach wie vor der Sonnenschein mit einer zumeist zweistelligen Performance bei den Aktien, einer flachen Entwicklung bei den Obligationen und negativen Vorzeichen beim Gold.


Wirtschaft und Aktienbörsen fliegen auf und davon

Medien

Wirtschaft und Aktienbörsen fliegen auf und davon

Der Kickstart der globalen Konjunktur hat den Aktien- und Rohwaren-Notierungen im zweiten Quartal kräftig Rückenwind verliehen. Gelitten haben die Obligationen, weil die langfristigen Zinsen angezogen haben. Das hat auch dem Gold etwas Glanz genommen. Die aktuell hohen fundamentalen Aktienbewertungen antizipieren ein hohes Gewinnwachstum der Unternehmen.

 


Schweizer Value

Medien

Schweizer Value

Das jährliche Rebalancing hat unsere Liste der attraktivsten Schweizer Value-Aktien in einigen Punkten verändert. Neu aufgenommen wurden die Titel von Forbo, Schweiter Technologies, SFS Group, Swiss Re, Tecan und Zehnder. Unverändert mit dabei sind im Bereich Grundstoffe und Industrie die Aktien von Holcim und Vetropack. Im Bereich Konsumgüter gehören Bell Food, Emmi, Nestlé sowie Swatch Group dazu und im Technologiesektor Also und Swisscom. Unter den Finanzwerten sind Cembra Money Bank, Helvetia und Swiss Life weiterhin mit dabei, im Sektor Pharma/Gesundheitsvorsorge sind es Alcon, Coltene, Novartis, Roche, Siegried und Sonova wie auch Vifor Pharma. Aus dem Portfolio ausgeschieden sind Adecco und Baloise.


WirtschaftRegional - Börsen signalisieren Wirtschaftsboom

Medien

WirtschaftRegional - Börsen signalisieren Wirtschaftsboom

Nimmt man die Börsenentwicklung als Gradmesser, ist die Covid-19-Pandemie wirtschaftlich gesehen weitgehend erledigt. Die Märkte nehmen einen kräftigen Wiederaufschwung im laufenden und eine freundliche Konjunkturentwicklung im kommenden Jahr vorweg. Für Anlegerinnen und Anleger bedeutete dies seit Jahresbeginn mehrheitlich Kursgewinne bei den Aktien, dafür abbröckelnde Notierungen bei Obligationen und Gold.


WirtschaftRegional - Mit Schwung ins neue Jahr

Medien

WirtschaftRegional - Mit Schwung ins neue Jahr

Das letzte Quartal hat das Anlagejahr gerettet. Üppige Weihnachtsgeschenke in Form riesiger staatlicher Hilfspakete, die Ankündigung und Zulassung von Coronaimpfstoffen, der klare Wahlausgang in den USA sowie das britisch-europäische Handelsabkommen haben mitgeholfen, den Gabentisch auf die Festtage und den Jahreswechsel hin aufzuhübschen. Selbst die jüngsten Ereignisse rund um das Capitol in Washington vermochten die Börsen nicht aus dem Tritt zu bringen. Einen langen Anlagehorizont vor Augen zu haben und in schwierigen Zeiten ruhig Blut zu bewahren, hat sich für Anlegerinnen und Anleger im vergangenen Jahr einmal mehr bewährt.


WirtschaftRegional - Lichtblicke

Medien

WirtschaftRegional - Lichtblicke

Lichtblicke aus der Wirtschaft haben die Finanzmärkte im dritten Quartal weiter beflügelt. Die ultralockere Zinspolitik der Notenbanken hat das Ihre dazu beigetragen, die Kurse für Aktien und Obligationen in die Höhe zu treiben. Die Bewertungen erscheinen eher luftig, weshalb wir in der Asset Allokation an einer insgesamt neutralen Aktiengewichtung festhalten.


WirtschaftRegional - Wirtschaftliche Erholung erwartet

Medien

WirtschaftRegional - Wirtschaftliche Erholung erwartet

Landauf, landab fallen diesen Sommer die Jahrmärkte – in der Schweiz gemeinhin als «Chilbi» bezeichnet – aus. Anlegerinnen und Anleger können sich indes nicht über einen Mangel an Achterbahnfahrten beklagen, im Gegenteil. Die fürchterliche Sturzfahrt der Börsennotierungen des ersten Quartals ist an nahezu allen Märkten nahtlos in einen Anstieg übergegangen, der manchen im zweiten Quartal fast den Schnauf abgeschnitten hat.


Wilde Achterbahn-Fahrt

Anlagebericht

Wilde Achterbahn-Fahrt

Nichts für Zartbesaitete war das erste Semester 2020 an den Finanzmärkten. Immerhin hat die Erholung der Börsenkurse im zweiten Quartal etwas Druck von den Nerven der Anlegerinnen und Anleger genommen. Alle Hoffnungen ruhen nun darauf, dass die Pandemie nachhaltig eingeschränkt und die Wirtschaft rasch wieder auf Kurs gebracht werden kann.


Bericht WirtschaftRegional - Tektonische Verwerfungen

Medien

Bericht WirtschaftRegional - Tektonische Verwerfungen

Nachdem es an den Börsen zu tektonische Verwerfungen gekommen ist, von denen keine Anlageklasse
verschont wurde, sind die täglichen Ausschläge inzwischen geringer geworden. Die Notierungen stehen teilweise deutlich über den Mitte März verzeichneten Tiefstwerten. Von «courant normal » kann aber noch keine Rede sein.


Tektonische Verwerfungen

Anlagebericht

Tektonische Verwerfungen

An den Finanzmärkten haben die Corona-Pandemie sowie der Streit um die Ölfördermengen zwischen Saudi Arabien und Russland tektonische Verwerfungen verursacht. Keine Anlageklasse wurde davon verschont, wenngleich der Zwischenstand punkto Wertveränderung am Ende des ersten Quartals recht unterschiedlich aussieht.