Zum Inhalt springen

Salmann Investment Management AG

Bankenunabhängige
Vermögensverwaltung seit 1985.

Die Salmann Investment Management AG ist eine bankenunabhängige Vermögensverwaltungs-Gesellschaft, die sich auf die Betreuung anspruchsvoller, vermögender Privatkunden spezialisiert hat. Zudem führen wir auch grosse Depots für institutionelle Kunden. Die 1985 gegründete Gesellschaft befindet sich im Besitz der eng mit der Unternehmung verbundenen Gründungsaktionäre und geschäftsführenden Partner.

Der Begriff «Salmann» stammt vom mittelhochdeutschen «Salman» ab, was einen Gewährsmann bezeichnete. Im ältesten germanisch-deutschen Rechtsdenken war mit «Sala» ein Treuhänder gemeint.

Investment-Blog Artikel

Philipp Marxer als Geschäftsführer

Philipp Marxer, langjähriges, bewährtes Mitglied der Geschäftsleitung und Chief Operation Officer (COO), ist vom Verwaltungsrat der Salmann Investment Management AG neu zum Geschäftsführer / Chief Executive Officer (CEO) ernannt worden. Marxer will das Geschäft weiter ausbauen und die Firma mit ihren kompetenten Mitarbeitern in die Zukunft führen.

Mehr lesen

Schweizer Value

Das jährliche Rebalancing hat unsere Liste der attraktivsten Schweizer Value-Aktien in einigen Punkten verändert. Neu aufgenommen wurden die Titel von Forbo, Schweiter Technologies, SFS Group, Swiss Re, Tecan und Zehnder. Unverändert mit dabei sind im Bereich Grundstoffe und Industrie die Aktien von Holcim und Vetropack. Im Bereich Konsumgüter gehören Bell Food, Emmi, Nestlé sowie Swatch Group dazu und im Technologiesektor Also und Swisscom. Unter den Finanzwerten sind Cembra Money Bank, Helvetia und Swiss Life weiterhin mit dabei, im Sektor Pharma/Gesundheitsvorsorge sind es Alcon, Coltene, Novartis, Roche, Siegried und Sonova wie auch Vifor Pharma. Aus dem Portfolio ausgeschieden sind Adecco und Baloise.

Mehr lesen

Value in Europa

Unser Aktienportfolio für Europa nach Valuekriterien präsentiert sich in frischem Grün. Neu unter den fundamental günstigsten Titeln sind Rio Tinto und Skanska (Bergbau bzw. Industrie), die konsumnahen Ahold Delhaize und Kindred Group sowie der Versicherer Phoenix Group, ebenso wie das Chemieunternehmen Yara International und die Technologiewerte United Internet und Sopra Steria Group.

Mehr lesen

WirtschaftRegional - Börsen signalisieren Wirtschaftsboom

Nimmt man die Börsenentwicklung als Gradmesser, ist die Covid-19-Pandemie wirtschaftlich gesehen weitgehend erledigt. Die Märkte nehmen einen kräftigen Wiederaufschwung im laufenden und eine freundliche Konjunkturentwicklung im kommenden Jahr vorweg. Für Anlegerinnen und Anleger bedeutete dies seit Jahresbeginn mehrheitlich Kursgewinne bei den Aktien, dafür abbröckelnde Notierungen bei Obligationen und Gold.

Mehr lesen

Was Sie interessieren könnte