Zum Inhalt springen

Medien

Finanzmärkte im Banne der Politik

Griechenland hält die Anleger weiter in Atem und Kulturkritiker streiten sich, ob der Schuldenstreit zwischen Hellas und der EU eher dem Genre Drama oder dem der Komödie zuzuordnen ist. Der (bisher) letzte Akt hat den Börsen eine Stimmungsverbesserung gebracht. Die fundamentalen Rahmenbedingungen haben sich im zweiten Quartal kaum verändert und sprechen für eine Fortsetzung der passablen Grosswetterlage. Allfällige Störenfriede wären somit eher aus der politischen Ecke zu erwarten...